AUSdruck schafft EINdruck

Für die Arbeit eines Grafikdesigners ist es essentiell, sich mit Text und Layout, also mit Schriften und ihrer Wirkung, auseinanderzusetzen. Eine sehr einfache, aber wirkungsvolle Übung ist es, Worten Schriften zuzuweisen, um deren Bedeutung zu verstärken. Im KMD Unterricht bekamen die SchülerInnen eine Liste an Begriffen, die sie typografisch umsetzen mussten. Leichte Veränderungen und Vervielfältigungen waren erlaubt, allerdings durften keine Farben oder fremde Begriffe hinzugefügt werden. Auch die Komposition, in diesem Fall die Größe und Position der Elemente auf dem weißen Layout, wurde dabei berücksichtigt. Das Ergebnis sind eindrucksvolle Wortbilder! 

(3. Jahrgang)

Aus unserem Portfolio